Übersicht - Texte zur Tafel - Vorherige Tafel - Nächste Tafel - Zurück
Overwiew - previous poster - next poster - back.  Click on German poster texts to get English explanations!
Tafel 16 wird geladen...

Übersicht - Vorherige Tafel - Nächste Tafel - Zurück
© Volker Arnold, zuletzt geändert am: 

Texte zur Tafel:
Ditch fortifications and bog tracks: Bogs as borders and barriers
Die Dithmarscher nutzten die Zergliederung der Geest durch vermoorte Niederungen, um Wege an geeigneten Stellen wirkungsvoll sperren zu können. Aber auch Bohlenwege und Pfahlbrücken durch das Moor ermöglichten die Kontrolle des Zugangs. Während die Bohlenwege mindestens teilweise urgeschichtlich sind, spielten die Landwehren oder 'Schanzen' in Hochmittelalter und früher Neuzeit eine Rolle. Mehrfach gestaffelte Gräben und Wälle sind der ältere Typ.
The inhabitants of Dithmarschen used the division of the solid Geest landscape by bogs and swamps in order effectively to close roads at suitable places. Wooden bog tracks also gave control over access. The bog tracks are at least partly of prehistoric time, while ditch-and-embankment barriers ("Landwehr", "Schanze") played their role in medieval and early modern age. A system of several ditches and embankments are the older type.
Ausgewählte Landwehren und Sperren:
Selected fortifications ('Schanzen'):
1 "Hamme", Schanze bei Heide
2 "Tielenbrücke" (Tielenauschanzen)
3 Meldorfer Stadtgraben
4 Sarzbütteler Schanzen
5 "Königsgraben" bei Tensbüttel
6 Quickborner Schanzen
7 Glüsinger Schanze
8 "Grafenwall" bei Pahlkrug 
9 Aubrücke bei Süderheistedt
10 Stellerburg (mit Bohlenweg)
    Stellerburg castle (with wooden track)
11 Schanzen bei Hohenheide
12 Schanze bei Lieth
13 Schanze bei Bulswurth
14 Schanze an der Spütjenbrücke
15 Krumstedter Weddelschanze

Zurück / back
Die 'Tielenbrücke' und der westlich anschließende 'Landgraben' sperrten den durch Moore eingeengten südlichen Zuweg zur 'Norderhamme'. Befestigungsreste um 1800 nach Goos.
The 'Tielenbrücke' (Tiele creek bridge) and the connected 'Landgraben' (land ditch) to the west closed off the southern access (restricted by bogs) to the solid 'Norderhamme'. Remains of fortifications about 1800, after Goos.
Entdeckung aus der Luft: die Infrarot-Senkrechtaufnahme zeigt die inzwischen völlig planierten Reste einer gestaffelten Landwehr bei der Krumstedter Weddelkate (dunkle Bögen).
Discovery from the air: an infrared photo with the remains of an embankment-and-ditch system near Krumstedt which is now totally levelled (dark curved lines).
Von den Sarzbütteler Schanzen ist nur der gebogene westliche Abschluss erhalten. Sie sperrten die hier auf einen alten Mühlendamm eingeengte Zuwegung der Meldorfer Geestinsel.
Only the curved western end of the Sarzbüttel embankment-and-ditch system ("Schanzen") is left. It closed off the access to the solid Meldorf "Geest island" which was restricted to a former water mill dam.
Mühlendamm
Water mill dam

Dellbrückau (begradigt)
Dellbrück creek (straightened)
'Schanzen'
Fortification ditches
Zurück / back
Ausgewählte Moorwege:
Selected bog tracks:
a Ulerdamm (Gerichtsweg)
b Bohlenweg (bog track) bei Pahlkrug
c Bohlenwege um Rederstall
d Bohlenweg bei der 'Krim'
e Pfahlsteg zur Burg am Kudensee
   Post bridge to the castle at the Kudensee lake

Skizze von vier beim Torfstechen im Moor gefundenen Bohlenwegen um Rederstall. Diese hölzernen Wege führten durch Moore zu Geestinseln. Zwei der Wege gehören der Zeit zwischen Chr. Geburt und 500 an.
Sketch of four bog tracks near Rederstall which were found during peat cutting. These wooden tracks lead through bogs to dry islands in the Geest. Two of them are dated to the period between 500 BC and AD 500.
Wohlerhaltener, einmal erneuerter Bohlenweg des 9. Jahrhunderts, ausgegraben in der Stellerburg (oben).
Well preserved wooden track of the 9th century, one time renewed, dug out in the Stellerburg castle (above).
Eine Pfahlreihe zeugt von einem hölzernen Weg, der die 'Westburg' am Kudensee mit der Geest verband (8. Jh., nach Lorra/Arnold).
A row of sunken posts is the remain of a wooden bridge which connected the 'Westburg' castle at the Kudensee lake with the solid 'Geest' (8th century, after Lorra/Arnold).
Westburg
Westburg castle
Pfahlreihe
post row
höheres Wiesenland
slightly raised grassland

Zurück / back 
Thanks to Graham Fairclough for revising the English texts.