Vorheriges Poster Nächstes Poster Bitte Rollbalken zum waagerechten und senkrechten Verschieben benutzen!
Click on German texts to get English explanations!

Vorheriges Poster Nächstes Poster Bitte Rollbalken zum waagerechten und senkrechten Verschieben benutzen!

Startseite mit Navigationsrahmen (unten)  Zurück

Der Beginn der Landwirtschaft: erster Ackerbau und frühe Haustierhaltung
The start of agriculture: first tillage and early domestic animals
Die frühen Bauern gestalteten als erste die bis dahin fast völlig bewaldete Landschaft durchgreifend um. Nach Rodungen wurden Felder angelegt, auf denen urtümliche Weizen- und Gerstensorten angebaut wurden. Deren wilde Vorfahren stammen aus dem vorderasiatischen Raum. Die Kulturformen dieser Wildgräser wanderten im Laufe von Jahrtausenden mit der Ausbreitung bäuerlicher Wirtschaftsweise letztlich auch zu uns.
The early farmers were the first who deformed the, until then, almost totally forested landscape. After clearings, arable fields were applied, on which pristine wheat and barley kinds were sowed. The wild ancestors of the crops originate from the Asian area. The cultural forms of those wild grasses were travelling over millennia with the dispersion of rural operation methods and finally reached us. 
Die reifen Körner dieser urgeschichtlichen Getreidesorten lösten sich nur schwer von den Spelzen, so dass die Frucht zum Entkernen gestampft werden musste – einfaches Dreschen reichte nicht aus. Erst dann konnte das Korn auf steinernen Mahlwannen zu Mehl zerquetscht werden.
The ripe grains of this prehistoric crop kind were only very hard dissolvable from the glum, so that the fruit had to be mashed for coring – single threshing was not sufficient. Only afterwards the grain could be crushed to flour on a stony grinding tub.
In der modernen Landwirtschaft haben längst großfrüchtigere und ertragreichere Sorten Einzug gehalten.
In modern agriculture ‘large-fruit` and fruitful kinds have entered long ago.
Vor den ersten Bauern kannte man nur den Hund als Haustier. Nun kamen Rinder, Schweine, Schafe und Ziegen hinzu. Die Schafe und Ziegen sind ursprünglich Bergtiere des Orients und gelangten genau wie die ersten Feldfrüchte mit der Einwanderung bäuerlicher Wirtschaftsweise zu uns. Das Pferd kam erst seit dem Ende der Bauernsteinzeit dazu und hatte zunächst offenbar keine Bedeutung als Reittier. – Man ließ die Haustiere in der Umgebung der Siedlungen und vor allem im Wald weiden.
From the first farmers one only knew the dog as a domestic animal. Now cattle, pigs, sheep and goats joined. The sheep and the goats are originally mountain animals of the Orient and reached us on the same way the field crops did, with the immigration of rural operation methods. The horse did not join before the end of the Farmers Stone Age and had at first apparently no importance as a mount. - In the surrounding of the settlements and in the forest one left the domestic animals to graze.
Vieh konnte man zum Weiden in den Wald treiben. Heute durch Waldgesetze verboten, gab es die Waldweide bis weit in das 19. Jahrhundert hinein. Durch ständiges Abfressen wurde der Wald offener und parkartiger. Er überalterte, weil der Jungwuchs vernichtet wurde. Bei intensiver Waldweide, verbunden mit Holz- und Laubheugewinnung, verschwand der Wald zuletzt zu Gunsten großer Heideflächen, wie für die Bronzezeit nachgewiesen.
Cattle one could drive in the forest for grazing. Today prohibited by law the wood pasture was practiced until far into the 19th century. Because of constant grazing the forest became more open and park-like. It became over aged because the young growth was destroyed. With intensive wood pasture connected with timber and foliage-hay extraction, the forest disappeared at last for the benefit of large heath lands, how it is proved for the Bronze Age.
Haustiere lassen sich nur dann bestimmen, wenn in kalkhaltigem Boden Knochen oder zumindest Zähne erhalten sind, so in einer Siedlung aus der Zeit der Großsteingräber aus Ostholstein, in der Rinderknochen überwiegen. Der geringe Anteil an Wildtieren wird durch die vielen Funde von Hirschgeweih dominiert. Nach Hoika
Domestic animals can only be analysed if in calcareous soil bones or at least teeth are preserved. This is the case in one settlement from the time of the large stone tombs (Großsteingräber) in Ostholstein in which cattle bones are outbalanced. The low share of wildlife is dominated by the many findings of deer antler. By Hoika
Rind Cattle
Wildtiere
Schaf/Ziege Sheep/Goat
Hund Dog
Schwein Pig
16 cm lange Flintsichel der ausgehenden Bauernsteinzeit aus Albersdorf. Langer Gebrauch hat Teile des Gerätes völlig blank poliert (markiert). (Querschnitt) Nach Kühn
16 cm long flint sickle of the waning Farmers Stone Age from Albersdorf. Long usage has polished parts of the tool totally shiny (marked). (Profile) By Kühn
Urgeschichtliche Getreidesorten. Die links dargestellen Weizen- und Gerstensorten hatten schon die ersten Steinzeitbauern im Lande. Hirse, Hafer und Roggen (rechts) kamen seit der Bronzezeit hinzu. Nach Brøndsted / Hatt
Prehistoric crop kinds. The first Stone Age farmers in the country already had the wheat and barley kinds pictured on the left. Since Bronze Age millet, oat and rye accrued. By Brødsted/Hatt
Einkorn (Weizensorte) Wild einkorn (wheat kind)
Emmer (Weizensorte) Wild emmer (wheat kind)
Spelzweizen Glum wheat
Zwergweizen Midget wheat
sechszeilige Gerste Six-rowed barley
Hafer Oat
Zwei Hirsesorten Two kinds of millet
Roggen Rye
Pflugspuren aus der Zeit der Großsteingräber, bei Hemmingstedt-Hohenheide ausgegraben. In einem der sich überlagernden Systeme deutet sich eine gerundete Feldgrenze an. Nach Clausen
Ausgrabungsbild steinzeitlicher Hakenpflugspuren von Lohe-Büschenbarg bei Heide. Teilweise griff der Pflug in hellen Sand ein, wo dunklerer Humus nachsickerte, teilweise wurde Sand hochgepflügt und zeichnet sich heller im Humus ab (Bildmitte).
Ploughing traces from the time of the large stone tombs (Großsteingräber) excavated near Hemmingstedt-Hohenheide. In one of the overlapping systems a rounded field borderline is indicated. By Clausen
Excavation picture of stone-aged hook ploughing traces in Lohe-Büschenbard near Heide. Partly the plough grabbed in light-coloured sand, where darker humus trickled in, partly sand was ploughed up and stood out lighter against the humus (middle of the picture).

Pflüger mit Rindergespann, Hakenpflug und zwei Pflugfurchen auf einer bronzezeitlichen Felsritzung bei Tanum (Schweden).
Ploughman with a harnessed team of cattle, hook plough and two ploughing depressions on a bronze-aged petroglyph near Tanum (Sweden).
Hölzerner Hakenpflug aus der Bronzezeit, der sich in einem Moor bei Aurich erhalten hat – durch den Torfspaten in zahlreiche Stücke zerschnitten. Nach Jacob-Friesen
Wooden hook plough from the Bronze Age, which preserved in a mire near Aurich – cut into several pieces by the torf spade. By Jacob-Friesen
Waldweide in Öland heute Wood pasture on Öland today
Beobachtungsgrenze Investigation border
Störung Disturbance  

Museums-Startseite mit Navigationsrahmen (unten)  Aöza  Zurück © Volker Arnold, zuletzt geändert am: