Danksagungen und Quellen
survey - back
Danksagungen:
Reimer Stecher überließ uns dankenswerterweise eine größere Auswahl seiner hervorragenden Naturaufnahmen zur freien Verwendung. Auch Günter Pump sei für ein Foto gedankt, weiterhin den Redakteuren Ilka Asbach und Dieter Brumm für die Überlassung von Fotos bzw. einer ganzen Zeitungsreportage. Der Förderverein Torfbacken Süderholm entlieh den größten Teil der Ausstellungsstücke, weitere Leihgaben stammen vom Archäologischen Landesmuseum Schleswig, Dithmarscher Landesmuseum Meldorf, Museum Alte Münze in Friedrichstadt sowie von der Dachdeckerei Bartels in Nordhastedt. Dr. Arnold Lühning †, Schleswig, sowie dem IWF Göttingen sei für die Möglichkeit gedankt, den Film "Torfstechen in Holstein 1967" in der Ausstellung dauerhaft zeigen zu können. Meinem Kollegen und Pollenanalytiker Dr. Walter Dörfler danke ich für nützliche Korrekturhinweise und eine Leihgabe. Dr. Jürgen Hoika und Harm Paulsen unterstützten mich in letzter Minute mit Material aus Archiv und Bücherei des Archäologischen Landesmuseums in Schleswig. Hermann Mohr in Barkenholm, dem nunmehr über 80jährigen "Akteur" des Films, und Johann-Hermann Junge in Linden verdanke ich Fotografien und viele nützliche Auskünfte zum Thema Torfgewinnung. Graham Fairclough revidierte meine englischen Übersetzungen.

Quellen (Auswahl):
Varendorfsche Landesaufnahme von Holstein, Nachdrucke der Einzelblätter, herausgegeben vom Landesvermessungsamt Schleswig-Holstein (zu Tafel 1 und 3); R. Schütrumpf und G. Kagelmann, Die Nacheiszeit in Wort und Bild, Kiel 1952 (Tafel 10-11); F. Overbeck, Botanisch-Geologische Moorkunde, Neumünster 1975; Theodor Möller, Das Gesicht der Heimat, Neumünster 1930. Neu zum Thema Moore: Zeitschrift Dithmarschen, Heft 1, 2002, Westholsteinische Verlagsanstalt Boyens & Co, Heide.

Übersicht - Zurück

© Volker Arnold, zuletzt geändert am: